Ziele

Unsere Ziele:  

                      

  • Anerkennung als paramedizinischen Beruf
  • Listung im DQR und EQR auf Stufe 6 , um ein akkreditiertes und einheitliches Berufsbild auf Bundesebene zu erreichen
  • Anerkennung der kammerfortgebildeten DH auf Bachelor Niveau
  • Freiberuflichen DH’s den Einstieg in die Selbständigkeit erleichtern, durch professionelle Ratgeber
  • Einführung des Registrierten Dentalhygienikers Deutschlandweit = RDH zur Sicherstellung der qualitativen Betreuung der zahnärztlichen Patienten
  • Europaweite Angleichung der Kompetenzen und Aktualisierung des Deutschen Dentalhygienikers
  • Einführung einer DH-Verordnung analog zur Heilpraktiker Verordnung mit der Erweiterung der Befugnisse der DH’s

 VDDH Satzung vom 16.2.2014

Wegweiser mit Gegeneinander und Miteinander

Unsere Wünsche:

 

 

  • Eine Fusion aller Verbände zu einem einheitlichen Verband     
  • EINEN Verband zur effektiveren Stärkung unseres Berufsstandes auf Bundesebene
  • viele neue Mitglieder, um mehr zu erreichen zu können und dadurch unseren Berufsstand zu stärken
  • eine Imageaufbesserung der Verbandsarbeit, durch Ehrenmitgliedschaften
  • Unterstützung durch ehrenamtliche Zahnmediziner, Mediziner und Juristen um unsere Ziele auf Bundesebene durchzusetzen
  • aktive  Mitglieder, welche den Berufsstand der DH repräsentieren
  • passive Mitglieder, um die Kraft des Verbandes zu stärken
  • Unis, Kammern, private Institutionen und Firmen, welche uns in Sachen Sponsoring oder Repräsentation Hilfe geben können
  • motivierte Mitglieder, welche ehrenamtlich Öffentlichkeitsarbeit leisten
  • Imageaufwertung des Verbandes und Berufsstandes durch Firmenverlinkung

 

 Fazit:

Wir brauchen DICH ….. !

 DENN :   „Eine Hand kann man brechen, eine Faust nicht“

 

Solidarity